Athuzott_griff_feher_87x87

Universität Szeged
Medizinische Fakultät
 
Sekretariat für ausländische Studenten




Ihre Ausbildung. Unsere Mission.

Ankunft und Verkehr in Szeged

Mit dem Taxi


Um Ihre Unterkunft zu erreichen, ist der einfachste Weg ein Taxi zu bestellen:


Rádió Taxi +36-62/480-480

Tempo Taxi +36-62/490-490

 

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln


In Szeged kann mann die folgenden öffentlichen Verkehrsmittel benutzen:
- Bus
- Straßenbahn
- Trollibus

 

Insofern Sie öffentliche Verkehrsmittel bevorzugen, können Sie nach Ihrer Ankunft in Szeged die Innenstadt am leichtesten mit der Straßenbahn (Linie 1 oder 2 gegenüber dem Bahnhof) erreichen.


Das öffentliche Verkehrsnetz ist gut ausgebaut und zuverlässig. Eine Fahrkarte ist entweder beim Fahrer erhältlich, an den öffentlichen Verkehrsmitteln mit Bankkarte (PayPass) oder im Voraus zu kaufen. Ein Ticket ist nur für eine ununterbrochene Reise gültig und soll auf der Straßenbahn oder dem Bus entwertet werden. Tages-, Wochen oder Monatskarten sind für unbegrenzte Fahrten auf allen Typen der Verkehrsmittel gültig (nur bei Kartenverkäufern – beim Bahnhof, Zeitungskiosk – erhältlich). Busse, Straßenbahnen und Busse fahren in der Regel zwischen 5.00 und 23.00 Uhr.


Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseiten: www.szkt.hu.


Zu Fuß ist der Bahnhof ca. 20-25 Minuten vom Stadtzentrum entfernt.


Mit dem Auto


Parken mit dem Auto in der Innenstadt


Die Stadt ist in Parkzonen geteilt. (grün-gelb). An Wochentagen zwischen 8.00 und 18.00 Uhr ist das Parken gebührenpflichtig. Über Parkuhren kann man die Gebühren zahlen, Kleingeld oder Bankkarte (PayPass) werden von den Automaten akzeptiert. Die ausgedruckten Parkscheine müssen hinter der Windschutzscheibe gelegt werden (gut lesbar).


Monatskarten kann man im Kundenzentrum kaufen. Mehr dazu unter dem folgenden Link: http://szepark.hu/en


Mit dem Fahrrad

Die Fahrradwege sind in Ungarn sehr gut ausgebaut. Mit dem Fahrrad ist alles leicht zu erreichen.


Aber man muss darauf achten, es immer abzuschließen!


An manchen Stellen ist es auch verboten, mit dem Fahrrad zu fahren: auf den Fußgängerwegen sowie auf der Kárász Straße – Hier kontrolliert die Polizei auch regelmäßig.


Wichtig ist noch die Beleuchtung - Wenn es keine gibt, kann das teuer werden!